Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Très Alpine: Allude bei Der Berliner Mode Salon HW 17/18
Style

Très Alpine: Allude bei Der Berliner Mode Salon HW 17/18

Mit verschneiten Hängen und rasanten Poistenabfahrten verbindet man die deutsche (Mode-)Hauptstadt zwar weniger, dennoch wählte Andrea Karg für ihre Präsentation im Rahmen von Der Berliner Mode Salon das mitreißende Motto: Très Alpine. Mehr noch, die Gründerin und Creative Director von Allude konzentrierte sich erstmals ganz auf Luxuscashmere für Männer, eine willkomme Abwechslung zum überwiegenden Frauenfokus der abermals gelungenen Veranstaltung im prächtigen Kronprinzenpalais.

Hier stand abermals Mode Designed in Germany im Mittelpunkt einer vielseitig bestückten Ausstellung über sämtliche Stockwerke des geschichtsträchtigen Baus an der Straße Unter den Linden. Rund 1200 Gäste aus der Fashion-Branche, aus Medien, Kultur und Gesellschaft bestaunten die Präsentationen der über vierzig vertretenen Designer und Labels.

Das triste Wetter war spätestens beim Anblick der kräftigen Blau- und Rottöne und einem lichten Grau der Allude Men Collection vergessen. Très Alpine, das bedeutete für Andrea Karg und ihr Team eine moderne Interpretation des Wintersport-Jetsets der 1960er und 1970er Jahre, als Hollywoodstars und Europas High Society zwischen Chalet und Skilift Eis und Schnee in mondäne coolness verwandelten. Fein gerippte Cashmere-Pullover und -Jogginghosen mit silbernen Applikationen auf den Taschen für eine Portion „Space Age“, grobgestrickte Mützen und Sitrnbänder, gefütterte Cardigans und Westen … Selten war der Modewinter derart warm, nein: heiß.

In unserer Galerie blicken Sie hinter die Kulissen, sehen die ersten Skizzen und schließlich die finale Kollektionsschau in Berlin. Auf geht’s!

Fotos: Stefan Kraul, Allude